Ein Meilenstein der Popularkultur

Die Tinte auf dem Künstler-Vertrag ist noch frisch.

Nachdem sich diverse Anwälte nächtelang mit den Verträgen befassten, war es am 07. Februar 2017 endlich soweit.

Im Headquarter von CROSSnDAWN Records in Mainz unterschrieb gestern Jürgen Maria Kaiser (im Bild unten links) den Künstler-Vertrag im Beisein von Labelchef Dan Crosser (rechts).
Der künstlerische Leiter und Vice-President Henry Dawn konnte nur in Form einer BRAVO-Autogrammkarte zugegen sein, da er gerade in französischen Ländereien neuen, hoffnungsvollen Talenten hinterher jagt.

Jürgen Maria Kaiser ist nun endlich ein willenloses Werkzeug der Plattenindustrie. Eine goldene Schallplatte wurde ihm im Voraus bereits gepresst

Einer Veröffentlichung des langersehnten Albums "Burning Desire" steht nun nichts mehr im Wege.

Folgen Sie uns, um mit der rasanten Karriere von Jürgen Maria Kaiser Schritt zu halten.

 

 

Das freche Grinsen auf den Lippen des Hauptdarstellers könnte man so deuten: "Morgen zieh ich hier ein - übermorgen gehört mir der ganze Laden." Oder er ist einfach nur glücklich.